Kastenrolltor

Beispiel eines Kastenrolltores

Das Rolltor ähnelt einem Rollladen und besteht aus einzelnen Lamellen. Beim Öffnen wird der sogenannte Panzer auf eine Welle aufgewickelt, wodurch wenig Platz in Anspruch genommen wird. Die gesamte Garagendecke kann somit als Stauraum genutzt werden. Da das Tor nicht nach vorne aufschwingt, ist ein direktes Parken vor der Garage möglich. Der Motor wird in der Welle untergebracht, da die Tore nur elektrisch betrieben werden. Die Bedienung erfolgt über einen Schalter, der beim Betätigen des Tores festgehalten werden muß, oder über eine Funkfernbedienung mit Steuerungseinheit. Eine gesetzlich vorgeschriebene Abrollsicherung verhindert im Falle eines technischen Defektes das Herabfallen des Rolltorbehanges.

Sie können Ihr Kastenrolltor aus zwei verschiedenen Aluminiumprofilen wählen:

Das Aluminiumprofil Typ CD 77 besitzt eine Deckfläche von 78,5mm
Das Aluminiumprofil Typ CD 200 besitzt eine Deckfläche von 55mm.
Folgende Farbauswahl steht Ihnen für die Garagentorprofile CD 77 zur Verfügung:
Folgende Farbauswahl steht Ihnen für die Garagentorprofile CD 200 zur Verfügung:
Zusätzlich haben Sie bei dem Kastenrolltor die Möglichkeit Ihren Aluminiumkasten in einer anderen Farbe als das Garagentorprofil zu wählen. Sie können den Aluminiumkasten aus folgenden Farben wählen:

Beachten Sie bitte, dass es aufgrund unterschiedlicher Browser- und Bildschirmeinstellungen zu geringfügigen Farbabweichungen kommen kann.