Aufsatzrollladen

Beispiel für Aufsatzrollladen

Bei einem Aufsatzrollladen handelt es sich um einen Rollladen, der bei der Planung gleich mitbedacht werden muss. Der Rollladenkasten wird oberhalb des Fensters gesetzt und muss zusammen mit dem Fenster eingebaut werden, da dies eine zusammenhängende Einheit bildet. Der Rollladen ist bei der Montage schon gleich in dem Rollladenkasten eingebaut. Aufsatzrollläden können entweder sichtbar in die Fassadengestaltung integriert oder unsichtbar als Verlängerung der über der Fensteröffnung liegenden Mauer darstellt werden. Sie werden überwiegend im Sanierungsbereich eingesetzt. Der Rollladenkasten ist nach der Energieeinsparverordnung gefertigt und garantiert somit eine sehr gute Wärmedämmung. Der Rollladenkasten besteht aus PVC und der Rollladenbehang aus ausgeschäumten, doppelwandigen Aluminiumprofilen. Die Bedienung des Rollladens kann wahlweise mit einem Gurtzug oder einem Motorantrieb erfolgen.

Querschnitt eines Aufsatzrollladens


Folgende Farben stehen Ihnen für den Rollladenbehang zur Verfügung:

Profile aus Aluminium